Herzlichen Dank für das versteckte Lob unseres Produktes, dem Queckset®

Das habe ich heute im “Internet” aufgefunden. Ich freue mich natürlich für das Lob unseres Lösungsansatzes. Aber wäre ein bisschen ein offenerer und direkterer Umgang mit dem Urheberrecht und den Patentinhabern gerade für den wissenschaftlichen Anspruch dieser ausführlichen Gefährdungsinformation der FU Berlin angebracht gewesen?

http://userpage.chemie.fu-berlin.de/~tlehmann/sonderab/quecksilber-zu-hause.html

Advertisements

Die Quecksilberreduzierung wird noch Jahrzehnte andauern -Was geschieht in der Zwischenzeit

Heute haben sich 140 Staaten auf eine Reduktion der Quecksilberproduktion und -verbreitung geeinigt. Bis das Abkommen in Kraft tritt muss es von mindestens 50 Staaten ratifiziert werden. Nach Expertenmeinung dauert das mindestens weitere 5 Jahre.

WAS GESCHIEHT IN DER ZWISCHENZEIT?

Werden die BürgerInnen und VerbrauerInnen weiterhin mit ddem giftigen Problem allein gelassen? Oder werden wir selbst aktiv?

Was geschieht mit den in Millionen Haushalten im Einsatz befindlichen quecksilberhaltigen Energiesparlampen? Wir wird schon jetzt deren Entsorgung vorbereitet? Ode soll das eines Tages alles im Hausmüll landen? Und damit die Gesundheit unserer Nachkommen auf lange Zeit gefährden?

Ein kleines Puzzle in diesem Zusammenhang ist das von uns entwickelte Queckset® mit dem  ungebrauchte aber vor allem kaputte Energiesparlampen unkompliziert der geregelten Entsorgung zugeführt werden können.

Der Vorteil bei den Energiesparlampen liegt bei der Stromindustrie. Durch die Energieeinsparung werden weniger Kraftwerke (atomar oder konventionell) notwendig und die EVU’s müssen sich nicht um die Quecksilberreduktion bei der Stromgewinnung kümmern.
Dafür wurde das ganze Risiko der Entsorgung und der Gesundheitsgefährdung auf die Verbraucher abgeladen.

MikeKern's Blog

Energiesparlampen wurden mit der Begründung eingeführt, sie würden sehr viel Energie sparen und die Kosten senken. Es ist immer die gleiche Strategie. Man versucht uns einen Vorteil zu verkaufen, die ganze Sache hat aber einen großen Nachteil.

Aspartam schmeckt sehr süß und hat wenig Kalorien – das ist der Vorteil. Es hat aber den Nachteil, dass es zwei sehr gefährliche Chemikalien enthält, die für schlimme Krankheiten verantwortlich sein können. Genauso mit Fluorid. Man sagt uns, es sei gut für unsere Zähne. Auf der anderen verheimlicht man uns, dass es ein chemischer Psychokampfstoff ist, der Sie im wahrsten Sinne des Wortes dumm macht.

Genauso ist es mit Energiesparlampen. Dieses Licht ist ein kaltes Tageslicht. Was die meisten Menschen nicht wissen ist, dass dieses kalte Tageslicht ihren Hormonhaushalt beeinflusst. Speziell die Schlafhormone sind davon betroffen. Wenn Sie also Schlafprobleme haben, sollten Sie eventuell darauf achten, dass Sie alle Energiesparlampen gegen normale…

View original post 141 more words