Aus den Nachhaltigkeitserklärungen eines deutschen Herstellers von Energiesparlampen

Das Folgende ist alles im Queckset® integriert und Standard und wesentlich einfacher zu verstehen —— Schaut’s Euch an….. unter http://www.queckset.de

Oder würdest Du, im Falle daß Dir eine Energiesparlampe herunterfällt und zerbricht in der Hompage eines ebensolchen Lampenherstellers unter der Unternehmenshomepage und dort unter “Nachhaltigkeit/nachhaltige-produkte/nachhaltigkeitskriterien/primaere-leistungsmerkmale/quecksilber/umgang-mit-einer-zerbrochenen-lampe/index.jsp” nach der Lösung des oben benannten Problems suchen? Was dann folgt ist die übliche Lachnummer:

Wie verhalte ich mich richtig, wenn eine quecksilberhaltige Lampe zerbricht?

Die einzige Möglichkeit für Sie als Verbraucher, mit Quecksilber in Kontakt zu kommen, ist das Zerbrechen einer Lampe. Wenn das passieren sollte, beachten Sie folgende Regeln, um möglichst wenig Quecksilber ausgesetzt zu sein.

  1. Bleiben Sie ruhig! Eine Leuchtstofflampe enthält nur sehr wenig Quecksilber.
  2. Wenn die Lampe in einer Leuchte zerbrochen ist, trennen Sie zuerst die Leuchte vom Stromnetz, um Stromschläge zu vermeiden.
  3. Da sich Quecksilber bodennah verbreitet, sollten Kinder den Raum gleich verlassen.
  4. Lüften Sie den Raum mindestens 15 Minuten. Wenn möglich, sorgen Sie für Luftdurchzug.
  5. Tipp: Ziehen Sie Einweg- oder Haushaltshandschuhe an, so vermeiden Sie, sich an den Glasscherben zu schneiden.
  6. Nach dem Lüften sammeln Sie alle Teile der Lampe in einem dichten Behälter (z.B. Konservenglas, Kunststoffbeutel) und verschließen diesen gut.
  7. Den Behälter mit den Lampenresten sollten Sie zur nächsten Sammelstelle für Altlampen bringen (www.lightcycle.de). Falls Sie ihn in der Zwischenzeit lagern müssen, tun Sie dies möglichst im Freien.

Wenn die Lampe auf einer glatten Oberfläche zerbrochen wurde (Parkett, Fliesen, Laminat, PVC, Linoleum):

  1. Kehren Sie die Lampenreste z.B. mit einem steifen Karton auf.
  2. Wischen Sie den Boden zweimal gründlich mit einem angefeuchteten Einweg-Haushaltstuch.

Wenn die Lampe auf dem Teppich oder Teppichboden zerbrochen wurde:

  1. Staubsaugen Sie die Bruchstelle sorgfältig fünf Minuten bei offenem Fenster. Anschließend 15 Minuten lüften. Den Vorgang noch mindestens zweimal wiederholen.
  2. Falls möglich, den Teppich draußen behandeln und ihn dort für einen Tag belassen.
  3. Reinigen Sie die Bodendüse gründlich und entfernen den Staubsaugerbeutel bzw. säubern Sie den Behälter des beutellosen Staubsaugers. Lassen Sie den Staubsauger 15 Minuten draußen laufen.
  4. Entsorgen Sie Staubsaugerbeutel bzw. den Staubsaugerinhalt sowie ggf. Wischtücher in der Restmülltonne, außerhalb des Wohnraums.
  5. Wenn möglich den Raum weiter lüften.

Wenn Sie folgende Punkte beachten, sind sie in der Lage, selbst eine Entscheidung zu treffen:

  • Das Einatmen von Quecksilberdampf ist die bedeutendste Aufnahmeart von Quecksilber in den Körper.
  • Bei Raumtemperatur ist Quecksilber flüssig und verdampft langsam. Bei höherer Temperatur verdampft es schneller. Wenn eine Lampe zerbricht während sie brennt, liegt das meiste Quecksilber bereits als Dampf vor.
  • Bei einer zerbrochenen Lampe wird das Quecksilber an den Bruchstücken haften und über die Zeit verdampfen. Wenn Sie die Bruchstücke in einem Abfalleimer außerhalb Ihrer Wohnung entsorgen, bleibt das Quecksilber nicht im Raum. Wenn Sie die Reste allerdings im Abfalleimer in Ihrer Küche lassen, ist das kontraproduktiv. Das Gleiche gilt für Staubsaugerbeutel: Wenn Sie diesen nicht wechseln, nachdem Sie die Reste einer zerbrochenen Lampe damit aufgesaugt haben, werden die Dämpfe bei jeder Nutzung austreten.
  • Eine gute Belüftung des betroffenen Bereichs reduziert die Quecksilberdämpfe deutlich.
  • Benutzen Sie Qualitätslampen von XXXXX, denn so können Sie sicher sein, dass die Energiesparlampen deutlich weniger Quecksilber enthalten, als durch die strenge RoHS-Richtlinie erlaubt ist.

Um diese Regeln aufzustellen und genauestens auf ihre Richtigkeit zu überprüfen, wählte XXXXX einen wissenschaftlichen Ansatz. Die „Environment, Health and Safety“-Abteilung führte dazu eine intensive Studie durch, bei dem die Quecksilberkonzentration in einem Raum gemessen wurde, in dem eine Leuchtstofflampe zu Bruch ging. Dabei wurden verschiedenste Möglichkeiten der Reinigung analysiert.

Ein Hinweis zu den Entsorgungstipps für zerbrochene Kompaktleuchtstofflampen: Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Ratgebern im Internet, die von angesehenen und seriösen Institutionen veröffentlicht wurden, wovon sich einige widersprechen. Die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Studie bestätigen die oben aufgeführten Regeln, die eine leicht abgeänderte Version der „Energy Star Guidelines“ ist. Mit den folgenden Links können Sie sich aber auch selbst ein Bild von der Thematik machen:

Advertisements

In der Schweiz ein Thema

http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/die-erbin-der-gluehbirne-landet-zu-oft-im-abfall-1.18069136

Dadurch sollte auch Queckset® dort ein Thema werden.

Sparsam aber giftig

auf 20Minuten online/Schweiz ist folgender Beitrag erschienen – hoch interessant auch die lange Kommentarliste.

http://www.20min.ch/wissen/news/story/28732227

Wie immer auch hier an dieser Stelle wieder der Hinweis auf das Queckset®

 

 

Warum so kompliziert, wenn’s auch einfacher geht?

http://www.uni-saarland.de/campus/service-und-kultur/dienstleistungen-der-verwaltung/amt-fuer-arbeits-und-umweltschutz/arbeitsschutz/gefahrstoffe/hinweise-und-schutzmassnahmen/energiesparlampen/energiesparlampe.html

Was ist zu tun, wenn eine Energiesparlampe zerbricht?
Sicherheitshinweise des Umweltbundesamtes zur Entsorgung zerbrochener Energiesparlampen

Falls eine Energiesparlampe zerbricht, kann Quecksilber in die Raumluft gelangen. Da der Quecksilbergehalt der Raumluft direkt nach dem Zerbrechen der Energiesparlampe am höchsten ist, sollten Sie bei Lampenbruch sofort die Fenster zum Lüften öffnen. Alle Personen und Haustiere verlassen anschließend für ca. 15 Minuten den Raum. Heizung und Klimaanlage schalten Sie am besten ab. Dadurch reduziert sich die Luftbelastung erheblich. Alle weiteren Reinigungs- und Aufräumarbeiten führen Sie auch mit offenem Fenster durch, damit der Quecksilbergehalt in der Luft weiter sinkt.

Wie beseitige ich die zerbrochene Lampe richtig?
  • Vor dem Reinigen den Raum 15 Minuten lüften und den Raum verlassen! Heizung und Klimaanlage abschalten!
  •  Während des Reinigens das Fenster weiter offen lassen.
  •  Für die erste Reinigung keinen Besen, Handfeger oder Staubsauger verwenden! Der Staubsauger wirbelt das Quecksilber wieder in die Raumluft. Das können Sie vermeiden, indem Sie die Glassplitter mit Karton oder steifem Papier zusammenzukehren.
  • Tragen Sie Gummihandschuhe! So schützen Sie Ihre Hände vor scharfen Glassplittern und vor dem Kontakt mit Quecksilber.
  • Vorsichtig die größeren Stücke in ein luftdicht verschließbares Gefäß geben (z. B. ein leeres Konservenglas oder ein Einmachglas). Kleinere Glassplitter mit Karton oder steifem Papier zusammenkehren. Auf glatten Böden, zum Beispiel Laminat oder Parkett, wischen Sie den Staub und die restliche Glassplitter mit feuchten Papiertüchern auf und stecken sie in das Gefäß.
  •  Splitter und Stäube, die auf Teppichen, Decken oder Polstern liegen, nehmen Sie mit einem Klebeband auf und geben diese ebenfalls in das Gefäß. Diese Abfälle geben Sie bei der örtlichen Sammelstelle ab – nicht in den Hausmüll! Bis zur Entsorgung sicher aufbewahren.
  • Alle Reinigungsutensilien und die Gummihandschuhe können Sie mit dem Hausmüll außerhalb des Hauses entsorgen.
  •  Im Anschluss an alle Reinigungsmaßnahmen lüften Sie noch einige Zeit. Danach die Hände gründlich waschen.
Was ist zu tun, wenn die Energiesparlampe auf einem Teppich zerbrochen ist?
  • Wischen Sie den Teppich nicht mit feuchten Tüchern ab, sondern verwenden Sie nach dem Aufsammeln der größeren Bruchstücke Klebeband zur Aufnahme der kleinen Splitter und Stäube.
  • Erst nach dieser Grobreinigung kann der Staubsauger eingesetzt werden. Wichtig: Während des Saugens und danach gut lüften. Staubsaugerbeutel und Feinstaubfilter entsorgen Sie in der Restmülltonne außerhalb des Hauses.
  • Wenn Sie den Staubsauger beim nächsten Mal einsetzen, lüften Sie den Raum wieder ausgiebig.
  • Hand- oder Tischstaubsauger eignen sich nicht für die Reinigung.
Wie sollte mit Quecksilber verschmutzte Kleidung gereinigt werden?
  • Kleidungsstücke, Decken und Stoffe, die durch Glassplitter oder quecksilberhaltiges Pulver verschmutzt wurden, sollten Sie je nach Verschmutzungsgrad entweder entsorgen oder zunächst oberflächlich zum Beispiel mit Klebeband reinigen und dann in der Waschmaschine waschen.
  • Schuhe, die in direkten Kontakt mit den Glassplittern oder dem quecksilberhaltigen Pulver gekommen sind, sollten Sie mit feuchten Papiertüchern abwischen.
  • Alle Papiertücher und das Klebeband stecken Sie zur Entsorgung in das Glasgefäß.

 

Oder dann doch lieber das einfach nur das Queckset® ?

Energiesparfunzeln

Wir hätten auch ne Lösung….

GOOD WORD for BAD WORLD

Was macht man mit denen, wenn sie hin sind?
Erst war der Hype grandios: Schmeißt die Glühlampen raus! Spart Energie! Schlagt den steigenden Strompreisen ein Schnippchen! – Bissel Köder für’s Gewissen, bisschen mehr für die Geldkatze; sowas funktioniert immer. Und außerdem halten die Sparlampen länger und so weiter und so weiter. Ich gebe zu, ich habe auch begeistert mitgemacht.
Nun läuft das aber schon ein paar Jahre und siehe da: Die Dinger gehen genauso schnell kaputt wie die Vorgänger. Sie riechen chemisch, wenn man nahe am Licht sitzt; es gibt genug zu lesen von Gefahren für Leib und Leben – und am Ende der wider Erwarten kurzen Lebensdauer: Wohin damit?
In jeder Energiesparlampe befinden sich ungefähr 2,8 Milligramm Quecksilber. Stürzt eine eingeschaltete Lampe und zerbirst, hilft nur schnelles Fenster-Aufreißen und den Raum für mindestens eine Stunde zu verlassen. Weniger Quecksilber verteilt sich, wenn ausgeschaltete Energiesparlampen zerklirren. Auf keinen Fall den…

View original post 125 more words

Die Quecksilberreduzierung wird noch Jahrzehnte andauern -Was geschieht in der Zwischenzeit

Heute haben sich 140 Staaten auf eine Reduktion der Quecksilberproduktion und -verbreitung geeinigt. Bis das Abkommen in Kraft tritt muss es von mindestens 50 Staaten ratifiziert werden. Nach Expertenmeinung dauert das mindestens weitere 5 Jahre.

WAS GESCHIEHT IN DER ZWISCHENZEIT?

Werden die BürgerInnen und VerbrauerInnen weiterhin mit ddem giftigen Problem allein gelassen? Oder werden wir selbst aktiv?

Was geschieht mit den in Millionen Haushalten im Einsatz befindlichen quecksilberhaltigen Energiesparlampen? Wir wird schon jetzt deren Entsorgung vorbereitet? Ode soll das eines Tages alles im Hausmüll landen? Und damit die Gesundheit unserer Nachkommen auf lange Zeit gefährden?

Ein kleines Puzzle in diesem Zusammenhang ist das von uns entwickelte Queckset® mit dem  ungebrauchte aber vor allem kaputte Energiesparlampen unkompliziert der geregelten Entsorgung zugeführt werden können.

Der Vorteil bei den Energiesparlampen liegt bei der Stromindustrie. Durch die Energieeinsparung werden weniger Kraftwerke (atomar oder konventionell) notwendig und die EVU’s müssen sich nicht um die Quecksilberreduktion bei der Stromgewinnung kümmern.
Dafür wurde das ganze Risiko der Entsorgung und der Gesundheitsgefährdung auf die Verbraucher abgeladen.

MikeKern's Blog

Energiesparlampen wurden mit der Begründung eingeführt, sie würden sehr viel Energie sparen und die Kosten senken. Es ist immer die gleiche Strategie. Man versucht uns einen Vorteil zu verkaufen, die ganze Sache hat aber einen großen Nachteil.

Aspartam schmeckt sehr süß und hat wenig Kalorien – das ist der Vorteil. Es hat aber den Nachteil, dass es zwei sehr gefährliche Chemikalien enthält, die für schlimme Krankheiten verantwortlich sein können. Genauso mit Fluorid. Man sagt uns, es sei gut für unsere Zähne. Auf der anderen verheimlicht man uns, dass es ein chemischer Psychokampfstoff ist, der Sie im wahrsten Sinne des Wortes dumm macht.

Genauso ist es mit Energiesparlampen. Dieses Licht ist ein kaltes Tageslicht. Was die meisten Menschen nicht wissen ist, dass dieses kalte Tageslicht ihren Hormonhaushalt beeinflusst. Speziell die Schlafhormone sind davon betroffen. Wenn Sie also Schlafprobleme haben, sollten Sie eventuell darauf achten, dass Sie alle Energiesparlampen gegen normale…

View original post 141 more words